„Tierschutz Entwicklungshilfe“

Herz für russische Hunde

Ekaterina Funke organisiert in Russland unter der Regie des Vereins „ITV Grenzenlos“ Kastrations-Aktionen mit deutschen und russischen Ärzten und interessierten Veterinär-Studenten.

ALFELD Ekaterina und Wilhelm Funke haben ein großes Herz für Tiere. Besonders engagiert ist das Ehepaar aus Alfeld seit einigen Jahren in Russland. Sie haben einen Verein („Tierschutz Entwicklungshilfe“) gegründet, der das Schicksal von Hunden in Osteuropa beleuchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare