Vorleseaktionen

Stadtbibliothek öffnet am verkaufsoffenen Sonntag

Alfeld – Die Stadtbücherei Alfeld öffnet in diesem Jahr erstmalig am verkaufsoffenen Sonntag, 3. November, von 13 bis 17 Uhr ihre Tür. Das Büchereiteam hat sich für diesen Tag eine besondere Aktion einfallen lassen: Die „Wundervolle Winter-Wundertüte“. Große und kleine Leserinnen und Leser sind eingeladen, sich diese Überraschungstüte abzuholen. In den Tüten verbirgt sich bunt gemischte Lektüre aus dem aktuellen Bestand: Fünf Bücher – Romane oder auch Sachbücher – warten auf neugierige Leser. „Nehmen Sie es als Auftakt zu einer gemütlichen Winter-Lese-Saison“, teilt Ina Gravenkamp aus dem Team der Stadtbücherei mit. Und so funktioniert es: Jede „Leseratte“ kann sich eine Überraschungstüte zu den Öffnungszeiten der Bücherei abholen, Voraussetzung ist die Vorlage des Leseausweises. Wer noch keinen Leseausweis hat, dem stellen die Mitarbeiter gerne einen neuen Leseausweis aus. Für Erwachsene beträgt die Jahresgebühr 20 Euro. Für Kinder ist der Ausweis kostenfrei. Ausgeliehene Bücher müssen nach vier Wochen zurückgegeben werden. Am 3. November gibt es Tee und Kekse und zudem einen kleinen Bücherflohmarkt. Die Stadtbücherei Alfeld lädt alle Kinder von vier bis sechs Jahren außerdem zu den Vorlese- und Bastelaktionen ein. „Vorlesen fördert die Lesekompetenz, erweitert den Wortschatz und beflügelt vor allem die Fantasie der jungen Zuhörer. In gemütlicher Atmosphäre möchte das Team der Stadtbücherei das Vorlesen für die Kinder zu einem besonderen Erlebnis machen“, so Gravenkamp. Im Anschluss wird noch gemeinsam eine Kleinigkeit zum Mitnehmen gebastelt. Am Mittwoch, 6. November, heißt es von 15.30 bis 16 Uhr: „Der Grolltroll“. Es könnte alles so schön sein! Wäre da nicht die blöde Hütte, die immer wieder zusammenkracht, oder der dumme Baum, von dem einfach kein Apfel herunterfallen will… Den Frust und die Wut, wenn Dinge nicht so laufen, wie man es sich wünscht, kennt jeder. Auch der „Grolltroll“. Was aber tun, wenn die ganz große Wut kommt und uns einfach überrollt? Am Mittwoch, 4. Dezember, lautet der Titel von 15.30 bis 16 Uhr: „Wer hat Weihnachten geklaut?“ Den ganzen Morgen hat das Eichhörnchen Plätzchen gebacken. Aber wo sind die denn bloß auf einmal hin? Das Eichhörnchen hat sofort den kleinen dicken Igel von nebenan im Verdacht und stapft zu ihm hinüber. Der Igel weiß von nichts, und außerdem hat er ganz andere Sorgen: Seine Lichterkette ist verschwunden! Dem Hasen fehlen seine schönen Christbaumkugeln und dem Dachs sein Fass mit Punsch. Schnell ist klar, mit diesem Weihnachten stimmt etwas nicht! Die Spur führt in den verschneiten Wald, wo auf alle Tiere eine Überraschung wartet...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare