Rätselhaftes Verschwinden: 78-jährige Rentnerin aus Föhrste wird seit Montag vermisst

Taucher der Polizei suchen Kiesteich in Föhrste ab 

+
Eine Spezialeinheit  aus Hannover sucht mit einem Sonarboot und Tauchern den Kiesteich in Föhrste ab – ohne Erfolg

Föhrste – Noch immer gibt es keine Spur von der vermissten Rentnerin aus Föhrste, die seit Montagmittag gesucht wird (die LDZ berichtete). Auch eine weitere Suchmaßnahme der Polizei brachte am Mittwoch nicht den erhofften Erfolg, erklärt Kriminalhauptkommissar Heiko Wöbbecke auf LDZ-Nachfrage. So sei die Suche nach der 78-Jährigen in einem Gewässer hinter der Sporthalle, das etwa zwei Fußballfelder groß ist, negativ verlaufen. Eine Spezialeinheit aus Hannover war mit einem Sonarboot und Tauchern im Einsatz, berichtet Wöbbecke. Das Verschwinden der Frau sei nach wie vor rätselhaft. Am Dienstag waren bereits ein Spürhund sowie ein Hubschrauber der Polizei in die Suchaktion eingebunden gewesen. Die vermisste Frau ist laut Polizei 168 Zentimeter groß und schlank. Sie hat braun-grau gelockte Haare und trägt eine Brille. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare