Region Leinebergland: Vorstandswahlen

Greten will „die Babys krabbeln und laufen sehen“

Verein Region Leinebergland Vorstand Beushausen Bahrenberg Greten Jürgens
+
Mit dem neu gewählten Vorstand bleibt der Verein Region Leinebergland weiterhin handlungsfähig und geht motiviert und voller Tatendrang in die Zukunft (von links): Bernd Beushausen, Marlies Bahrenberg, Kirsten Greten und Sonja Jürgens.

Alfeld / Region – Der Verein Region Leinebergland ist für die nächste Zeit gut aufgestellt. Im Rahmen der heutigen Mitgliederversammlung sind die Vorstandswahlen erfolgreich durchgeführt worden. Kirsten Greten wurde als Vorsitzende des Vereins einstimmig bestätigt, ebenso einvernehmlich wurden die weiteren Posten (wieder-)besetzt. Zuvor aber dankte Greten für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und sagte: „Diese Babys, die sich gerade quasi in der Geburt befinden, würde ich schon gerne noch krabbeln und laufen sehen.“

Gretens Stellvertreter Uwe Brinkmann scheidet als Alfelder Stadtrat aus und legt somit auch sein Amt im Regionsverein ab. Bernd Beushausen, Bürgermeister der Stadt Alfeld, stellte sich an seiner Stelle zur Wahl und wurde sogleich dankend bestätigt. Ähnlich verhält es sich mit der Kassenführung, die Wolfgang Schurmann übernommen hatte, der mit seiner Wahl zum Elzer Bürgermeister aber anderen Verpflichtungen nachgehen will. An seine Stelle tritt die Frau, die auch Schurmanns Nachfolge in der Elzer Stadtverwaltung als Fachdienstleiterin Finanzen angetreten hat: Sonja Jürgens. Eine Wiederwahl gab es im Gesamtvorstand, dem weiterhin Vertreter des Industrievereins Alfeld, von Dehoga, Avacon und Fagus-Grecon angehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare