Verkehrsschild umgefahren

Polizei schnürt „Paket" für 17-Jährigen

Polizeifoto
+
Die Polizei hat in Alfeld viel zu tun.

Alfeld – Am Donnerstag fuhr ein 17-jähriger Sibbesser mit dem Ford Focus seines Vaters gegen 13.15 Uhr rückwärts aus der Einfahrt der Hildesheimer Straße 1. Dabei übersah er drei Schüler auf dem Gehweg, die – gerade noch rechtzeitig – dem Auto ausweichen konnten. 

Der 17-Jährige fuhr weiter, um kurz darauf in die Kaiser-Wilhelm-Straße abzubiegen. Beim Abbiegen war er deutlich zu schnell, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber kurze Zeit später ermittelt und kontrolliert werden. Auf den 17-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. Und da ihm nur ein „begleitetes Fahren mit 17“ gestattet ist und die erforderliche Begleitperson nicht anwesend war, wartet auch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auf ihn. Durch das rücksichtslose Verhalten gegenüber den Schülern auf dem Gehweg besteht außerdem der Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung. Hinweise nimmt die Alfelder Polizei unter der Telefonnummer 05181/9116-0 entgegen. Insbesondere die drei namentlich unbekannten Schüler werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare