Offene Geschäfte und Flohmärkte sorgen für Shoppingspaß

Goldener Sonntag in Alfeld

Alfeld – Am 3. November steht Alfeld ganz unter dem Motto „Goldener Sonntag“. An einem hoffentlich schönen herbstlichen Tag bieten drei Flohmärkte Gelegenheit zum Stöbern. Zudem werden die Modellbahnfreunde Alfeld mit einer Ausstellung für eine zusätzliche Attraktion sorgen. Der Flohmarkt des Kinderschutzbundes Alfeld ist bereits zu einer guten Tradition geworden. Im Forum der Schulrat-Habermalz-Schule können die Kinder in der Zeit von 14.30 bis 16.30 mit den Besuchern um die besten Preise für ihr ausgedientes Spielzeug feilschen. Der Flohmarkt im Mercedes-Autohaus Werner Dreyer hat ebenfalls eine lange Tradition und findet zugunsten des Alfelder Kinderschutzbundes statt. Geöffnet ist der Flohmarkt von 10 bis 16 Uhr. Anstelle von Standgebühren wird um eine Spende für die Ortsgruppe des Kinderschutzbundes gebeten. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Der Eintritt ist kostenfrei. Sehr beliebt ist auch der Altstadt-Flohmarkt. Partner des Forums Alfeld Aktiv ist die Firma Nürnberger. Diese geht mit ihren Veranstaltungen zu den Ursprüngen der Flohmärkte zurück. Die Philosophie ist: „Trödeln wie zu Omas Zeiten!“ Bei einer Modellbahnausstellung von 10.30 Uhr bis 16 Uhr in der beheizten Halle von Kaiser-Brennstoffe werden die Alfelder Modellbahnfreunde den Fahrbetrieb auf vier verschiedenen Spurweiten zeigen. Der Eintritt ist natürlich kostenfrei und alle, die Spaß an der Modellbahn haben, sind willkommen. Ungemein beliebt sind die Stadtführungen des Vereines für Heimatkunde. Und so wird eine interessante Tour durch das historische Alfeld angeboten. Um 14 Uhr treffen sich alle Interessierten an der Lateinschule. Die Führung ist kostenfrei. Die Stadtbücherei Alfeld öffnet in diesem Jahr erstmalig am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Das Büchereiteam hat sich eine besondere Aktion einfallen lassen: Die wundervolle Winter-Wundertüte. In den Tüten verbirgt sich bunt gemischte Lektüre aus dem aktuellen Bestand. Extra wird auch noch ein kleiner Bücher-Flohmarkt angeboten. Hier gibt es Lesestoff für alle: Romane, Kinderbücher, Kochbücher, Zeitschriften, und vieles andere mehr. Vom Erlös werden aktuelle Bücher für die Ausleihe angeschafft. Von 13 bis 18 Uhr besteht zudem die Möglichkeit, frei von werktäglicher Hektik beim letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres die ersten Weihnachtseinkäufe zu tätigen und sich beim Shoppen von Bekleidung und Accessoires für die kalte Jahreszeit zu wappnen. Das gute kostenfreie Parkplatzangebot und die gute Erreichbarkeit Alfelds tragen dazu bei, sich diesem sonntäglichen Einkaufsvergnügen hingeben zu können. In der Innenstadt werden ein Karussell, Spielstände und Stände mit Süßwaren, Crepes, leckerer Wurst und Fischbrötchen aufgebaut. Auch außerhalb der Fußgängerzone beteiligen sich Geschäfte und Märkte am verkaufsoffenen Sonntag und werben mit attraktiven Angeboten und hervorragenden Parkmöglichkeiten. Informationen zum verkaufsoffenen Sonntag am 3. November sind unter 05181/703118 beim Forum Alfeld Aktiv erhältlich. Ansprechpartner ist Carsten Löhrke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare