1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Alfeld

Neue Technik für Alt-Alfeld

Erstellt:

Kommentare

Matthias Quintel (sitzend) und Thorsten Schütz (2.v.r.) zeigt Stephan Paruk (v.l.), Susanne Röthig, Roland Schaper und Dagmar Weist, wie sie mit den neuen Geräten deutlich schneller digitalisieren und archivieren können.
Matthias Quintel (sitzend) und Thorsten Schütz (2.v.r.) zeigt Stephan Paruk (v.l.), Susanne Röthig, Roland Schaper und Dagmar Weist, wie sie mit den neuen Geräten deutlich schneller digitalisieren und archivieren können. © privat

Alfeld – Was vor 16 Jahren mit ein paar Postkarten begann, hat sich längst zum digitalen Archiv der Stadt Alfeld (Leine) entwickelt. Unzählige Fotos, Dokumente und Bücher haben Matthias Quintel und Thorsten Schütz unter der Marke Alt-Alfeld bereits in den Räumen von St. Elisabeth am Mönchehof und vielfach auch zu Hause digitalisiert und archiviert. Die Technik hat sich seitdem ebenfalls weiterentwickelt. Mit einem neuen Buchscanner und aktuellen Apple-Geräten sind beide nun in der Lage, die Vorgänge, die zur Erfassung der Exponate dienen, deutlich zu beschleunigen.

Die finanzielle Unterstützung der Bürgerstiftung (2 500 Euro), des Lions-Clubs (2 500 Euro) und der Volksbank (1 500 Euro) hat die Anschaffung möglich gemacht. „Wir sind jetzt gut aufgestellt. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagten Matthias Quintel und Thorsten Schütz, als sich Vertreter der beteiligten Organisationen ein Bild von der Funktion der neuen Technik machten.
Mehrere Stunden in der Woche investieren Matthias Quintel, der auch die Funktion des Stadtheimatpflegers innehat, und Thorsten Schütz für die Erfassung und Archivierung der Fotoschätze. Unterstützung haben die beiden von Bernhard Bartels, der seit fünf Jahren die Negativstreifen aus der Sammlung Püscher einscannt.

Wer Interesse an einer Führung in den Alt-Alfeld-Räumen oder an einem Vortrag hat, kann sich an Matthias Quintel unter der Rufnummer 0171/1171111 wenden. Viele weitere Informationen – auch zum aktuellen Kalender für 2023 – gibt es online unter www.alt-alfeld.de.

Auch interessant

Kommentare