LDZ-Lesung

Mariele Millowitsch und Walter Sittler: wie ein Uhrwerk im Fagus-Werk

Walter Sittler und Mariele Millowitsch nehmen sich nach ihrer bemerkenswerten Lesung Zeit für die Zuschauer.
+
Walter Sittler und Mariele Millowitsch nehmen sich nach ihrer bemerkenswerten Lesung Zeit für die Zuschauer. Gronaus Buchhändlerin Dominique Werhahn sorgt dafür, dass die Signierstunde coronakonform abläuft.

Alfeld / Gronau – „Endlich wieder Kultur. Und das dann auch gleich im Weltkulturerbe.“ Karl-Heinz Duwe, Vorsitzender der Fagus-Freunde, und LDZ-Verlagsleiter Christopher Härtel war die Erleichterung anzumerken, dass sich die Corona-Lage in den vergangenen Wochen verbessert hat und endlich wieder Veranstaltungen möglich sind: Und zum Auftakt kamen zwei grandiose Künstler nach Alfeld. Walter Sittler und Mariele Millowitsch, beide seit Jahren ein eingespieltes Team und bestens aus der Serie „Nikola“ bekannt, gaben bei zwei vom Fagus-Werk und von der LDZ organisierten Lesungen Szenen einer Ehe zum Besten. Umwerfend und mit viel Selbstironie lasen Mariele Millowitsch und Walter Sittler Szenen aus dem Elke-Heidenreich-Roman „Alte Liebe“.  Um 17 Uhr und um 20 Uhr genossen jeweils 280 Gäste das schöne Wetter im Schatten des Fagus-Werks und konnten zusehen, wie Sittler und Millowitsch wie ein Uhrwerk ineinandergriffen und zahlreiche Dialoge auf höchstem Niveau ablieferten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare