Essig der Leinetaler Manufaktur wird mit Regionalmarke ausgezeichnet

Jetzt gibt’s Saures aus Alfeld – und zwar „pur“

Schirmherr Volker Senftleben und Tourismusreferentin Eva Strecke (von links) haben gute Neuigkeiten für Petra Siegert von der Leinetaler Manufaktur im Gepäck.
+
Schirmherr Volker Senftleben und Tourismusreferentin Eva Strecke (von links) haben gute Neuigkeiten für Petra Siegert von der Leinetaler Manufaktur im Gepäck.

Region – Apfel- und Quittenessig von der Leinetaler Manufaktur aus Alfeld werden mit der Regionalmarke „Leinebergland pur“ ausgezeichnet. Damit wächst die junge Regionalmarke des Vereins „Region Leinebergland“ um ein weiteres Mitglied.

Petra Siegert stellt in ihrer familiär geführten Manufaktur eine Vielzahl an Spezialitäten aus der Region her. Die zertifizierte Heilpflanzenexpertin verwendet dabei insbesondere saisonale Früchte und Kräuter. „Regionale Produkte liegen bereits seit Jahren im Trend, denn die Leute legen Wert auf Qualität und Herkunft der Produkte. Corona hat diesen Trend weiter gesteigert. Mithilfe des Siegels können wir nun die heimischen Produkte zusätzlich stärken“, so der Landtagsabgeordnete Volker Senftleben, der als Schirmherr der Regionalmarke „Leinebergland pur“ fungiert. Unter www.leinebergland-tourismus.de können Neuigkeiten rund um die Regionalmarke verfolgt werden. Bei Interesse an einer Aufnahme in die Regionalmarke können sich Interessierte an Eva Strecke, Tourismusreferentin der Region Leinebergland, unter 015181/2866488 oder unter e.strecke@leinebergland-region.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare