Aufnahmestopp beschlossen

Corona-Ausbruch im Alfelder Ameos-Klinikum

Gerald Baehnisch.
+
Gerald Baehnisch.

Alfeld – Im Alfelder Ameos-Klinikum wurden vier Patienten und 18 Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet – zusätzlich zu den acht Patienten, die wegen Covid-19 im Haus behandelt werden. Die Krankenhausleitung hat ein Expertengremium zusammengerufen und zahlreiche Maßnahmen beschlossen. Um einen hohen Infektionsschutz für Patienten und Mitarbeitende zu gewährleisten, wurde entschieden, das Klinikum drei Tage von der Notfallversorgung abzumelden. Bis 25. Dezember, 12 Uhr, wurde ein Aufnahmestopp festgelegt. Ameos-Sprecher Gerald Baehnisch betont aber, dass Menschen mit Platzwunden etc. natürlich versorgt werden und gegebenenfalls weitergeleitet werden. In den nächsten Tagen werden alle Mitarbeiter und Patienten getestet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare