Möglichst wenig Kundenkontakt durch vorgepackte Lebensmitteltüten

Alfelder Tafel öffnet wieder

+
Auch der Lagerbestand, welcher der Alfelder Tafel als Reserve dient, ist ziemlich aufgebraucht, wie Karin und Helmut Knust zeigen. Nach vier Wochen Pause sammeln die Fahrer ab heute wieder die gespendeten Lebensmittel der Märkte ein.

Alfeld – Coronabedingt hatte die Alfelder Tafel an der Holzer Straße in Alfeld die vergangenen vier Wochen geschlossen. Jetzt aber wird wieder in den Betriebsmodus geschaltet, freut sich Karin Knust, bei der organisatorisch alle Fäden zusammenlaufen. „Unser Team ist hoch motiviert“, sagt die Langenholzerin. Doch, dass die Tafel einen Monat ihren Betrieb eingestellt hat, sei gut und richtig gewesen. „Wir haben uns dazu entschlossen, um unsere Helfer und Kunden zu schützen“, betont ihr Mann Helmut Knust, der Vorsitzender des Trägervereins der Alfelder Tafel ist. Wichtig sei es ihnen gewesen, auch für die eigene Mannschaft eine gute Entscheidung zu treffen, da ein Großteil selbst der Risikogruppe angehöre. Diese Woche geht es nun weiter – mit Schutzmaßnahmen und Abstand. Die Ausgabe der vorgepackten Lebensmitteltüten an die Kunden der Alfelder Tafel werde am Mittwoch, 22. April, in der Zeit von 13.30 bis 14.30 Uhr an der Holzer Straße erfolgen sowie Freitag, 24. April, von 12 bis 13 Uhr. In Delligsen ist die Ausgabe in dieser Woche ausnahmsweise für Donnerstag, 23. April, von 13 bis 14 Uhr aus dem Fahrzeug heraus vor der katholischen Kirche geplant, danach dann wieder am Dienstag (28. April). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare