Alfelder Polizei im Einsatz

Drei Alkoholfahrten

ALFELD n Gleich dreimal musste die Alfelder Polizei am Sonnabend nach Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet Blutproben anordnen. Zweimal wurden Führerscheine sichergestellt.

Zunächst wurde um 19.50 Uhr am Walter-Gropius-Ring ein Fahrzeugführer kontrolliert, bei dem eine Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde. Diesem wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Da er sich im Ordnungswidrigkeitenbereich befand, durfte er zunächst seinen Führerschein behalten. Die Weiterfahrt wurde natürlich trotzdem untersagt. Um 21.20 Uhr traf es – erneut am Walter-Gropius-Ring – eine Fahrzeugführerin, bei der ebenfalls Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde. Auch sie musste sich einer Blutprobe unterziehen, und der Führerschein wurde diesmal sichergestellt. Gegen 0 Uhr kam ein Fahrzeugführer im Industriegebiet Limmer-West beim Abbiegen von der Fahrbahn ab und beschädigte dort ein Hinweisschild sowie einen Schaltkasten. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Durch Zeugen wurde ein Kennzeichen benannt. Als die Meldung über Funk kam, fuhr das flüchtige Fahrzeug zufällig vor einer Streife, die auf der Bundesstraße 3 in Richtung Elze unterwegs war. In Dehnsen wurde das Fahrzeug gestoppt. Der Fahrer stand merklich unter Alkoholeinfluss und auch er musste sich einer Blutprobe unterziehen. Da er mit der Sicherstellung seines Führerscheins nicht einverstanden war, wurde dieser beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von geschätzen 4 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare