Bernd Beushausen bekennt sich zu neuen Corona-Maßnahmen

Alfelder Jahrmarkt wird erstmals seit dem II. Weltkrieg abgesagt

Mit Masken und Abstand: Der Alfelder Stadtrat tagt in der Mensa der BBS.
+
Mit Masken und Abstand: Der Alfelder Stadtrat tagt in der Mensa der BBS.

Alfeld – Die Ankündigung der neuen Corona-Einschränkungen schwebte über der Sitzung des Alfelder Stadrats. Bürgermeister Bernd Beushausen sprach sich dafür aus, die einschneidenden Änderungen mitzutragen. Zwar gab es in Alfeld in der Spitze nur fünf Corona-Fälle, aber: „Wir bewegen uns im niedersächsischen Raum“, sprach er beispielsweise die Pendler an. Und deshalb müsse man solidarisch sein: „Eine Gesellschaft zeigt Stärke, wenn sie unter Druck steht.“ Die Stadtverwaltung hat deshalb alle Termine (beispielsweise die Einweihung der Hartplatz-Flutlichtanlage) abgesagt – und blickt auch schon in den Dezember. Die größte Traditionsveranstaltung der Leinestadt, der 300 Jahre alte Jahrmarkt, wird erstmals in der Nachkriegsgeschichte abgesagt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare