„Leinebergland pur“

„Alfeld hat das Zeug, Trüffelhochburg zu werden“

Schirmherr Volker Senftleben und Tourismusreferentin Eva Strecke übergeben das Gütesiegel an den Trüffel-Experten Fabian Sievers (von links).
+
Schirmherr Volker Senftleben und Tourismusreferentin Eva Strecke übergeben das Gütesiegel an den Trüffel-Experten Fabian Sievers (von links).

Region – Die Regionalmarke „Leinebergland pur“ wächst mit dem Unternehmen Leinebergland-Trüffel um einen weiteren Anbieter. Zertifiziert werden die „Alfelder Trüffel“ sowie die Trüffelbäume, die Unternehmensgründer Fabian Sievers auf seiner Plantage in Alfeld anbaut beziehungsweise in seiner Trüffelbaumschule produziert. 

Das vom Regionsverein entwickelte Zertifikat bündelt regionale Produkte, steht für heimische Qualität und soll regionale Anbieter stärken. Unter www.leinebergland-tourismus.de können „pure“ Neuigkeiten verfolgt werden. Bei Interesse an einer Aufnahme können sich Interessierte bei Eva Strecke, Tourismusreferentin des Regionsvereins, unter 05181/2866488 oder e.strecke@leinebergland-region.de melden.

„Die Alfelder Region ist durch den verbreiteten Muschelkalkboden absolutes Trüffelland und hat damit das Zeug, eine Trüffelhochburg zu werden“, erklärt Fabian Sievers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare