Kontrollierter Krach im Kinderzimmer

Frisch aus den Federn: Kinderwecker im Test

+
Kinderwecker klingeln nicht einfach nur. Ihre Farben, Formen und Geräusche sind sehr vielseitig.

Klingeling war gestern: Wecker für Kinder kommen heute in einer Vielzahl an Formen, Farben und Motiven. Die Ansprüche unterscheiden sich von denen, die Erwachsene an ihre Weckhilfen stellen. Trotz allem Spaß sollten die Geräte aber nicht zu sehr zur Spielbank verkommen.

Für einen guten Start in den Tag hilft ein Wecker. Seinen Zweck würde auch ein normaler Wecker erfüllen, egal, ob ein Kind oder ein Erwachsener daneben in den Kissen schlummert. Allerdings sieht ein normaler Wecker nicht so spannend aus. Und auch abseits optischer Vorlieben gibt es gute Gründe für einen Kinderwecker.

Besonders kleinere Kinder können das Gerät im Dunkeln nicht sehen. Es ergibt deshalb Sinn, bei der Weckerwahl auf Auffälligkeiten wie ein beleuchtetes Ziffernblatt zu achten. Außerdem kann es im Kinderzimmer auch mal etwas ruppiger zugehen und damit keine filigranen Zeiger fliegen, muss ein Produkt für Kinder robust sein.

Für eine stilechte Geräuschkulisse sorgt überdies der Weckton: Die Angebotspalette reicht von der Feuerwehrsirene über diverse Melodien bis hin zu klassischem Glockenläuten. Zu effektiv sollte das Bimmeln aber gar nicht sein: Lichtorgel und Radiofunktion helfen zwar beim Aufstehen am Morgen, können beim abendlichen Einschlafen aber schnell hinderlich werden.

Kinderwecker im Test

Die Tester von AllesBeste haben 13 Modelle geprüft und empfehlen den Jacques Farel ACB 08SPA. Das Gehäuse ist stabil und hält auch mal einen Absturz vom Nachttisch aus, das Ziffernblatt ist dank Beleuchtung auch im Dunkeln zu erkennen und das Einstellen der Weckzeit bekommen auch Kinder gut hin.

Nicht ganz so stabil ist der Plumeet Doppelglockenwecker, der mit klassischen Glockenklängen überzeugt. Auch er hat eine zuschaltbare Beleuchtung und sieht außerdem niedlich aus. Wer es am liebsten simpel mag, fährt mit dem TFA Dostmann Tatü-Tata gut, der optisch an ein Feuerwehrauto angelehnt ist und sich auf das Nötigste beschränkt. Fans von Science-Fiction und dänischen Bauklötzen bevorzugen derweil den Darth Vader von Universal Trends. Der witzige Star-Wars-Wecker ist im Stil einer großen Lego-Figur gestaltet.

Weitere Empfehlungen und Informationen lesen Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare