Bittere Diagnose während Sat.1-Show

Schock bei „The Voice“: Kandidat erleidet Herzinfarkt bei Aufzeichnung

"The Voice Senior" Lutz Herzinfarkt
+
Lutz bei der ersten Blind Audition von "The Voice Senior".

Schock bei „The Voice Senior“: Hobby-Punkrocker Lutz erlitt während der Aufzeichnung der Sat.1-Musikshow einen Herzinfarkt.

  • Drama bei der Aufzeichnung von „The Voice Senior“
  • Kandidat Lutz hat einen Herzinfarkt erlitten
  • Der Hobby-Punkrocker muss seine Teilnahme abbrechen - es gibt aber einen Trost

Köln - Er hätte weit kommen können in der neuen Staffel von „The Voice Senior“: Lutz aus Verden begeisterte die Jury in den Blind Auditions und schaffte es ins Team von Sasha. „Bist du der deutsche Iggy Pop?“, fragte Sascha Vollmer aus dem Team BossHoss nach dem Auftritt des 62-jährigen Hobby-Punkrockers. Doch dann der Schock: Bei den Aufzeichnungen im August erlitt Lutz einen Herzinfarkt.

„The Voice Senior“-Kandidat erleidet Herzinfarkt bei Aufzeichnungen

„Ich hatte am Tag eine Bandprobe für die Sing-offs, war guter Dinge und habe mich abends ins Bett gelegt. Dann ist es passiert“, wird der Kandidat von der Bild-Zeitung zitiert. Vorher hätte er bereits ein leichtes Ziehen in der Brust gespürt, was er aber nicht richtig hätte zuordnen können. Dann hätte ein richtiger Druck auf die Brust gefolgt, so der 62-Jährige.

Zum Arzt wollte der Musiker anfangs nicht. „Aber ich wollte ja am nächsten Tag auf die Bühne. Ich war bei ‚The Voice Senior‘ so glücklich wie schon lange nicht mehr in meinem Leben. Ich habe die Schmerzen also beiseite geschoben“, erinnert er sich. Auf Drängen seiner Lebensgefährtin und weil die Schmerzen immer schlimmer wurden, alarmierte Lutz schließlich doch den Notarzt. 

Dann die bittere Diagnose: Herzinfarkt. Dabei habe der Hobby-Punkrocker sogar richtig Glück gehabt, weil er einen starken Herzmuskel hätte. Im Krankenhaus wurde dem Sänger ein Stent eingesetzt, so die Bild weiter. Kurz danach fühlte sich Lutz so fit, dass er sogar seinen „The Voice Senior“-Kollegen Claus anrief, um ihn abzuholen. Doch die Ärzte ließen ihn nicht gehen. Es wäre einfach zu gefährlich gewesen, gleich wieder auf die „The Voice“-Bühne zu gehen. „Ich habe dann erstmal geweint, mir ging es richtig scheiße“, erzählt Lutz.

Apropos Schock-Moment: Gefährlich wurde es für Ryan Reynolds bei einem Fan-Event in Sao Paolo, als die Absperrung zu den Fans auf ihn stürzte. 

Kandidat Lutz bekommt zweite Chance bei „The Voice Senior“

Bei den Sing-offs wird der Hobby-Punkrocker deshalb nicht mehr zu sehen sein. Er bekommt aber eine zweite Chance. Im kommenden Jahr darf der 62-Jährige erneut vor die Jury des „The Voice“-Ablegers treten.

"The Voice Senior"-Kandidatin Eva hat ebenfalls alles gegeben, um ins Finale zu kommen. Apropos Finale: Das Finale der ersten Staffel von „The Voice Senior“ Anfang des Jahres sorgte bei den Zuschauern für einen Aufschrei. Der Sender entschuldigte sich daraufhin. 

Ihr Glück bei „The Voice Senior“ konnte dagegen eineKandidatin aus Gstadt am Chiemsee kaum fassen.

Ähnlich dramatisch war es kürzlich beim Eishockey. Die DEL-Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers wurde abgebrochen, da ein Fan einen Herzinfarkt erlitten hatte. Nun ist er leider verstorben.

va

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare