Alle Informationen zum ZDF-Talkmaster

Markus Lanz: Leben, Karriere und Rückschläge des TV-Moderators

+
Markus Lanz ist einer der bekanntesten TV-Moderatoren im deutschen Fernsehen und seit 2008 beim ZDF.

Seit Jahren gilt Markus Lanz als einer der erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands. Der gebürtige Südtiroler kann auf eine Bilderbuch-Karriere zurückblicken, musste aber auch schon herbe Rückschläge einstecken.

Hamburg - Markus Lanz (50) ist einer der erfolgreichsten TV-Moderatoren im deutschen Fernsehen. Der geborene Südtiroler arbeitet zusätzlich als Produzent und Autor.

Markus Lanz: Sein Weg von Südtirol in die deutschen Medien

Geboren wurde Markus Josef Lanz am 16. März 1969 in Bruneck in Südtirol, wo er 1988 seine Matura, vergleichbar dem deutschen Abitur, absolvierte. Nach einer Ausbildung zum Funker beim italienischen Militär führte ihn sein Weg nach Deutschland. In München machte Lanz an der Bayerischen Akademie der Werbung eine Ausbildung zum Kommunikationswirt bevor er 1993 für ein zweijähriges Volontariat zu Radio Hamburg ging. Dort flog er 1995 raus, weil er sein selbst gedichtetes Protestlied „F...! Chirac“ ohne Genehmigung des Senders ins Programm schummelte. Lanz protestierte damit gegen die Atomtests des französischen Präsidenten. Doch sein Rauswurf war kein Rückschlag für den Nachwuchs-Journalisten, ganz im Gegenteil.

Im selben Jahr schaffte Lanz den Sprung ins Fernsehen, als er für RTL Nord erstmals als Moderator vor der Kamera stand. Zwei Jahre später war er in „Guten Abend RTL“ im Regionalfernsehen in Hamburg und Schleswig-Holstein zu sehen. 

Markus Lanz: Sein Durchbruch im bundesweiten Fernsehen

1998 dann der Durchbruch im bundesweiten TV: Ursprünglich als Schwangerschaftsvertretung für Barbara Eligmann übernahm Lanz deren Sendung „Explosiv - Das Magazin“. Aufgrund seines Erfolges moderierte er die Sendung bis 2008 regelmäßig und übernahm 2004 sogar die Redaktionsleitung. Er moderierte außerdem weitere RTL-Formate wie „Der Hochzeitsplan“ (2001) oder „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Spezial“ (2004).

Daneben schrieb er mit TV-Koch Horst Lichter dessen im Jahr 2007 erschienene Biografie „Und plötzlich guckst du bis zum lieben Gott: Die zwei Leben des Horst Lichter“.

Markus Lanz wechselt zum ZDF

Für einen Wechsel zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen entschied sich der heute 50-Jährige im Jahr 2008, als ihm dort die Vertretung von TV-Kollegen Johannes B. Kerner während dessen Sommerpause angeboten wurde. Seit Kerners endgültigem Ausscheiden beim ZDF 2009 ist der Wahl-Hamburger mit seiner nach ihm benannten Talkshow „Markus Lanz“ fester Bestandteil im ZDF-Programm. Neben verschiedenen ZDF-Shows übernahm er außerdem die Kochsendung „Kerners Köche“ von 2008 bis 2012 unter neuem Titel „Lanz kocht“. 

Markus Lanz‘ Rückschläge: Blamage bei „Wetten, dass...?“ und Petition

Einen gravierenden Einschnitt in seiner Karriere sollte Markus Lanz (hier alle Informationen auf der offiziellen Seite des ZDFs) im Jahr 2012 erleben, als er die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei Deutschlands bedeutendster Unterhaltungsshow „Wetten, dass...?“ antrat. Was sein größter Erfolg hätte werden sollen, entpuppte sich als Desaster. Sein Start bei der bereits angestaubten Show stand von Beginn an unter keinem guten Stern. 

Der smarte Südtiroler konnte den Quoten-Sinkflug nicht aufhalten - schlechte Kritiken in Medien und sozialen Netzwerken taten ihr Übriges. Zwei Jahre später gaben sich das ZDF und Markus Lanz geschlagen. "Machen Sie's gut, das Leben geht weiter - Wetten, dass..?": Mit diesen Worten beendete der Moderator am 13. Dezember 2014 in Nürnberg die letzte Folge „Wetten, dass...?“ und nach 33 Jahren eine Ära im deutschen Fernsehen. 

Seither ist Markus Lanz nicht mehr nur „Everybodys Darling“. Seine Beharrlichkeit und der teils als schroff empfundene Umgang mit Gästen seiner Talkshow in den vergangenen Jahren brachten ihm zudem Kritik ein. Das zeigte sich besonders deutlich, als TV-Zuschauer 2014 eine Online-Petition gegen das ZDF starteten und Lanz‘ Entlassung forderten. Auslöser war sein Interview mit Sahra Wagenknecht, bei dem er die Politikerin immer wieder unterbrach und provokante Fragen stellte.

Auch als Fotograf und Autor ist Markus Lanz aktiv. Eine Auswahl seiner Bilder gibt es auf der Homepage von Markus Lanz, die sich vor allem seiner Arbeit als Fotograf widmet.

Markus Lanz privat: Seine Frauen - seine Kinder

Sein Privatleben hält Markus Lanz weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Von 1998 bis 2006 war er mit seiner RTL-Kollegin Birgit Schrowange liiert, mit der er einen inzwischen volljährigen Sohn hat. Seit 2011 ist Markus Lanz mit Angela Gessmann verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. 

va

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare