Mitarbeiterzufriedenheit

Die neun beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Platz 8: Harald Krüger (BMW)
1 von 7
Platz 8: Harald Krüger (BMW)
Platz 7: Bill McDermott (re.) (SAP)
2 von 7
Platz 7: Bill McDermott (re.) (SAP)
Platz 6: Kasper Rorsted (adidas)
3 von 7
Platz 6: Kasper Rorsted (adidas)
Platz 5: Oliver Bäte (Allianz)
4 von 7
Platz 5: Oliver Bäte (Allianz)
Platz 4: Elmar Degenhart (Continental)
5 von 7
Platz 4: Elmar Degenhart (Continental)
Platz 3: Satya Nadella (Microsoft)
6 von 7
Platz 3: Satya Nadella (Microsoft)
Platz 1: Dieter Zetsche (Daimler)
7 von 7
Platz 1: Dieter Zetsche (Daimler)

Sie kommen aus der Automobilbranche, Soft- und Hardware-Unternehmen oder von Versicherungen: Die beliebtesten Manager des Jahres - jetzt in unserer Fotostrecke.

Die Job- und Karriere-Plattform Glassdoor hat die beliebtesten Manager Deutschlands gesucht - und gefunden. Die Gewinner wurden mit dem Award für Mitarbeiterzufriedenheit ausgezeichnet. 

Dabei basiert die Auszeichnung auf den Bewertungen der Mitarbeiter, die freiwillig und anonym ihren Arbeitgeber beurteilt haben.

Welche Manager zu den Top 10 gehören, erfahren Sie oben in unserer Fotostrecke.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Karriere-Community Glassdoor hat übrigens auch die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt - welche das sind, können Sie hier nachlesen. Erfahren Sie auch, welche Unternehmen die besten Karrierechancen bieten

Von Andrea Stettner

Die reichsten Deutschen 2017 - und wie sie erfolgreich wurden

Platz zehn - Udo und Harald Tschira (geschätztes Netto-Vermögen: 11 Milliarden Dollar). Die Söhne von Klaus Tschira, Mitgründer des Software-Riesen SAP, halten 7,5 Prozent am Unternehmen. Außerdem führen beide die Klaus Tschira Stiftung fort, welche sich für die Förderung von Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik einsetzt.
Platz neun - Hasso Plattner (geschätztes Netto-Vermögen: 11,2 Milliarden Dollar). Auch Hasso Plattner hat sein umfangreiches Vermögen mit SAP aufgebaut. Der Mitgründer des erfolgreichen Software-Konzerns trat allerdings 2003 als Vorstandsvorsitzender zurück und gründete das Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam.
Platz acht - Klaus-Michael Kühne (geschätztes Netto-Vermögen: 12,4 Milliarden Dollar). Im Jahr 1966 übernahm Kühne die Leitung des Logistikunternehmens seines Großvaters. Inzwischen ist er Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats, sowie größter Einzelaktionär der Kühne + Nagel International AG. Viele Fußballfans kennen ihn als Investor bei seinem Lieblings-Fußballverein, dem HSV.
Platz sieben - Heinz Hermann Thiele (geschätztes Netto-Vermögen: 13,1 Milliarden Dollar). Der 75-jährige stieg bereits nach seinem Jura-Studium als juristischer Sachbearbeiter in der Patentabteilung von Knorr-Bremse ein. Ab 1985 führte er das Unternehmen als Chef und Mehrheitseigner zum Erfolg. Heute agiert Thiele als Aufsichtsratsvorsitzender von Knorr Bremse sowie Vossloh.
Die reichsten Deutschen 2017 - und wie sie erfolgreich wurden

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare