Streit um Regulierung

Pakistan schaltet Video-App Tiktok wieder frei

Die Kurzvideo-App TikTok. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
+
Die Kurzvideo-App TikTok. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen "unmoralischer Inhalte" war Tiktok vor einigen Tagen in Pakistan blockiert worden. Jetzt soll der Anbieter den Behörden versichert haben, genauer hinzusehen.

Islamabad (dpa) - Pakistan hat die populäre Video-App Tiktok nach mehr als einer Woche Blockade wieder freigeschaltet. Laut einer Mitteilung der Telekommunikationsbehörde habe Tiktok versichert, Accounts zu blockieren, die "Obszönität und Sittenlosigkeit" verbreiteten.

Die App war am 9. Oktober mit der Begründung blockiert worden, dass Tiktok unmoralische Inhalte trotz Aufforderung nicht moderiere. Eine Petition in dem südasiatischen Land mit mehr als 210 Millionen Einwohnern forderte die erneute Freischaltung.

Bereits in der Vergangenheit hatte die Behörde Tiktok und andere Video-Plattformen aufgefordert, Inhalte strenger zu regulieren. Im September nahmen die Behörden mehrere Dating-Apps vom Netz, darunter auch die Plattformen Tinder und Grindr. Kritiker sehen darin Zensur.

© dpa-infocom, dpa:201019-99-997983/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare