„Bin froh, dass wir es gemacht haben“

Vanessa Mai zeigt sich beim Duschen hüllenlos - Jetzt erklärt sie den gewagten Auftritt

+
Vanessa Mai zeigte für ihr neues Video vollen Körpereinsatz.

Vanessa Mai hat sich komplett unbekleidet unter die Dusche gestellt und dabei filmen lassen. Jetzt erklärt sie ihren ungewöhnlichen Auftritt.

Update vom 18. Mai 2019: Ihre neue Single „Beste Version“ hat Vanessa Mai mit diversen Körper-Nahaufnahmen beworben (siehe unten). Und es ist auch ein spektakuläres Video dazu entstanden, das für Aufsehen sorgt. Denn: Die Schlagersängerin zeigt sich darin komplett unbekleidet beim Duschen!

Natürlich nicht, um Voyeure zu bedienen. Sondern um die Message des Songs zu unterstreichen. „Beste Version“ soll Menschen Mut machen, sich so zu akzeptieren, wie sie sind.

Laut Bild handelte es sich um kein Double, sondern um Vanessa Mai selbst. Die erklärt: „Natürlich kostet so etwas immer Überwindung, aber es war eine total harmonische Stimmung am Set, das hat es mir erleichtert. Und ich finde, es ist eine wichtige Szene für das Video und transportiert im Zusammenspiel mit den anderen Protagonisten die Message des Songs sehr gut. Ich bin also froh, dass wir es gemacht haben!“

Vanessa Mai spaltet Fans mit Foto von blankem Po

Update vom 17. Mai 2019: Seit heute ist Vanessa Mais neue Single „Beste Version“ erhältlich. Vor dem offiziellen Release veröffentlichte die Sängerin jeden Tag zwei teilweise sehr private Bilder von sich auf Instagram. Die Beiträge sind durchnummeriert und waren als Countdown zum Veröffentlichungsdatum gedacht. Einige der puzzleartigen Fotos sorgten bereits für Unverständnis bei den Fans (siehe Update vom 15. Mai), auch ein aktuelles, äußerst intimes Bild stößt nun auf kontroverse Reaktionen. Vanessa Mai postete ein Foto ihres blanken Hinterns. Der Beitrag ist lediglich mit dem Hashtag „Beste Version“ und der Bildunterschrift „10/12“ versehen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#BesteVersion 10/12

Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am

Die Fans reagieren gespalten. Neben negativen Kommentaren wie „Hast du sowas nötig?“ oder „Scheinbar ist Vanessa ein sehr unsicherer Mensch und braucht viel Aufmerksamkeit. Die Arme“, finden sich auch einige positive Reaktionen unter dem Beitrag. So schreibt ein Nutzer etwa „Wow, ich bin geblendet“, während ein anderer das Ganze weniger oberflächlich betrachtet und konstatiert: „Ich finde es super, dass du das mit den zwölf Fotos machst, es zeigt, dass du dich in deinem Körper wohlfühlst und ihn so akzeptierst, wie er ist.“ 

In einem anderen Beitrag erklärte Vanessa Mai hinsichtlich des intimen Fotos ihres Hinterns, dass ihr ihre „Dehnungsstreifen am Po“ nicht gefallen würden. Die 27-Jährige zog aus den Postings, die für sie „wie ein Experiment“ waren, schlussendlich ein nicht nur positives Fazit - was insbesondere an den unterschiedlichen Kommentaren lag. Sie resümierte: „Meine Reaktion auf die Kommentare lag immer zwischen dankbar und fassungslos. Dankbar für die Mehrheit von euch, die die Message dahinter verstanden hat. Und fassungslos über oberflächliche, abfällige, wertende Kommentare, die meistens von Leuten kommen, die nicht die Zeit haben, sich mit der Message zu beschäftigen, aber immer noch genug Zeit haben, ihren Senf dazuzugeben, ohne nachzudenken und dann weiter scrollen.“ 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ich finde meine Nasenlöcher zu groß und auch meine Dehnungsstreifen am Po gefallen mir nicht. Und jetzt werden einige Leute denken: „Du hast leicht Reden. Wenn das deine Makel sind, dann solltest du mal Meine sehen…“ Aber es geht doch nicht darum, wer den größeren Makel oder wer den schöneren Körper hat. Das Leben ist kein Wettbewerb, höchstens mit uns selbst. Es geht vor allem nicht ums Vergleichen! Wer legt denn dafür einen Maßstab fest? Wiegt Cellulite doppelt so schwer wie Übergewicht oder nur halb so schwer? Das alles ist Bullshit! Jeder empfindet anders, jeder DARF anders empfinden und es kann nicht richtig sein, dies bei anderen zu bewerten oder zu vergleichen. Für mich waren diese Postings wie ein Experiment. Und meine Reaktion auf die Kommentare lag immer zwischen dankbar und fassungslos. Dankbar für die Mehrheit von euch, die die Message dahinter verstanden hat. Und fassungslos über oberflächliche, abfällige, wertende Kommentare, die meistens von Leuten kommen, die nicht die Zeit haben, sich mit der Message zu beschäftigen, aber immer noch genug Zeit haben, ihren Senf dazuzugeben, ohne nachzudenken und dann weiter scrollen. Mich verletzt das nicht, weil ich zu mir stehe und in den Spiegel schauen kann. Ich möchte aber auch nicht bloß den Zeigefinger erheben als jemand, der schon komplett bei sich angekommen ist. Ich bin 27 und ich bin keine Maschine. Diese Reise zu uns selbst hat kein Ziel. Wir alle werden immer auch mal schlechte Tage haben. Aber so lange wir auch diese Momente akzeptieren und lernen, damit umzugehen, ist das der richtige Weg, um friedlich mit sich zu leben. Das Streben nach körperlicher und innerer Perfektion macht auf Dauer unglücklich. Das habe ich selbst gelernt und heute verstanden: Wir vergleichen und bewerten uns zu oft. Wir trauen uns schon nicht mehr, die Wahrheit zu zeigen, sondern verstellen uns stattdessen. Steht dazu, was und wie ihr seid. Und wenn ihr an euch arbeitet, ist das total okay, aber ändert euch niemals für Andere. Jetzt möchte ich euch erneut — viel mehr als vor diesem Experiment — einfach nur sagen: „Es ist okay, dass du nicht wie die anderen bist“. #BesteVersion

Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am

Vanessa Mai postet immer mehr Details ihres Körpers - Fans wird das zu viel

Update vom 15. Mai 2019: Nach ihrer Bekanntgabe der Veröffentlichung ihrer neuen Single „Beste Version“ postet Vanessa Mai täglich zwei Bilder auf Instagram von sich - stückchenweise. Jedes Bild zeigt einen Teil von der Sängerin und ist durchnummeriert. Bis zur Veröffentlichung von dem Song „Beste Version“ am Freitag gilt es, für das Schlager-Sternchen also noch vier Bilder zu veröffentlichen. Doch dem ein oder anderen Fan wird es jetzt schon etwas zu bunt. Bei Bild Nummer sechs von zwölf mit dem Titel „#BesteVersion 6/12“ steigen einige Follower aus. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#BesteVersion 6/12

Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am

Natürlich ist den Fans klar, dass Vanessa Mai die einzelnen Mosaiksteinchen von sich selbst in Anlehnung an ihre neue Single „Beste Version“ veröffentlicht. Ein kreativer Countdown zum Single-Release quasi. Aber auch mit diesem Verständnis ist vielen Fans der Sinn der Sache nicht ersichtlich.

„Was sollen diese blöden Bilder. Soll jetzt jedes Körperteil belobigt werden von den Fans? Versuch doch mal wieder zu singen, vielleicht klappt’s ja jetzt“, bringt ein Fan seinen Missmut zum Ausdruck. „Du wirst irgendwie jede Stunde kreativer“, drückt es ein anderer Follower ironisch, aber diplomatischer aus. Ob Ironie oder einfach Unverständnis, ist bei diesem Kommentar nicht ganz klar: „Hast du eine Entzündung am Zahnfleisch??? Dann wünsche ich dir eine gute Besserung liebe Vanessa.“ Mal abwarten, ob die Reaktionen auf ihre neue Single besser ausfallen werden.

Video-Panne: Mops lenkt völlig von Vanessa Mai ab

Update vom 9. Mai 2019: Es ist offiziell! Vanessa Mai veröffentlicht am kommenden Freitag eine neue Single mit dem Titel „Beste Version“.

Das gab sie am Mittwoch in ihrer Instagram-Story bekannt. „Wir melden uns zu einer Sache, zu der wir eigentlich erst am Freitag etwas sagen dürfen, aber es gibt jetzt schon was zu sagen“, fängt sie an. Und ruft ihre Fans zu einer Challenge auf: Wie sie verrät, habe sie das Cover ihrer neuen Single nämlich schon vor Wochen gepostet. Ihre Fans sollen herausfinden, welches es ist, sollen es posten und sie markieren.

Es fällt allerdings schwer, der Schlagersängerin zuzuhören und ihr in die Augen zu sehen. Denn in ihren Armen kuschelt ihr geliebter Mops - und fängt plötzlich an zu schnarchen. Und das laut. Ziemlich laut. Auch sie selbst kommt immer wieder aus dem Konzept und verhaspelt sich. Was für eine niedliche Panne!

Süß: Der Mops schlummert laut schnarchend in ih

Vanessa Mai postet sinnliches Foto - Fans stehen aber vor einem Zahlenrätsel

Unser Artikel vom 29. April 2019:

Berlin - „‪CALL ME: 365-101-108-19“ - mit diesem Zahlrencode hat Schlagersängerin Vanessa Mai ihr neues Foto auf Instagram kommentiert. Darauf ist die 26-Jährige in einem geschlitzten sommerlichen Blumenkleid zu sehen. Sie sitzt verträumt auf einem weißen Korbsessel, die Beine ans Kinn gezogen und blickt in die Kamera. Normalerweise würde ein derartiges Bild, auf dem die nackten Beine der Sängerin zu sehen sind, für haufenweise Komplimente sorgen. Doch diesmal drehen sich die Kommentare der Follower nur um ein Thema. Was hat es mit dem mysteriösen Zahlencode auf sich?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

‪CALL ME: 365-101-108-19 ‬

Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai) am

Vanessa-Mai-Fans rätseln über die Zahlenreihe

Ihre Fans vermuten, dass sich hinter der Zahlenfolge das Datum verbirgt, an dem es wieder neue Musik ihres Idols zu hören geben wird. Erst kürzlich hatte die 26-Jährige via Facebook bekannt gegeben, dass die für Herbst geplante Tournee verschoben wird. Sie befinde sich „in einem wahnsinnig kreativen Schaffensprozess“, so die Erklärung der Sängerin. „Es entstehen zur Zeit viele neue, teilweise überraschende Songs, die ich ganz besonders bei einer Tour mit all meinen Eindrücken, Gefühlen und Erlebnissen auf kreative Art mit Euch teilen möchte“, so Mai weiter. 

Kommt die neue Vanessa-Mai-Single am 17. Mai?

Auch wann ein neues Album veröffentlicht wird, ist derzeit nicht klar. Höchste Zeit also, dass es zumindest ein kleines musikalisches Trostpflaster für die teils erbosten Fans gibt. Viele Follower vermuten, dass sich hinter „365-101-108-19“ das Datum des 17. Mai verbirgt. Durch einen recht eigenwilligen Rechenweg (365-101 = 264 & 108-19 = 89 264-89 = 175 Sprich: 17.5) kommen vanessa.mai.fanpage und zahlreiche weitere User auf dieses Datum und vermuten dahinter den Veröffentlichungstermin einer Single namens „Beste Version“. 

Dass einer ihrer neuen Songs bereits so gut wie fertig ist, verriet die Sängerin bereits Ende März mit einem Instagram-Post. Sie veröffentlichte einen WhatsApp-Chatverlauf mit einer Freundin, der sie eine Audiodatei geschickt hatte. Bei genauerem Hinsehen, erkennt man, dass Vanessa die Kostprobe mit den Worten „Ich schicke dir kurz Beste Version!!!Warte” angekündigt hatte. 

Einige Follower haben offenbar auch versucht, die rätselhafte Nummer anzurufen. „Wer hat auch alles angerufen“, schreibt ein Follower mit einem lachenden Smiley. „Können wir da anrufen“, scherzt ein weiterer Fan. Wann genau die Schlagerqueen ihr Matherätsel auflösen wird, ist ebenso unklar wie der Zeitpunkt des neuen Albums.

Kein Geheimnis dagegen macht die 26-Jährige aus der Tatsache, dass sie mit sich und ihrem Körper im Moment absolut im Reinen ist. Immer wieder postet die Sängerin freizügige Fotos mit klaren Statements.

va

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare