Designer stirbt mit 67 Jahren

Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

+
Modemacher Otto Kern ist auf tragische Weise ums Leben gekommen.

Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen Vorfall. 

Monaco - Nach dem Tod des Unternehmers und Designers Otto Kern haben Ermittler in Monaco ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Die bisherigen Ermittlungen erlaubten es, eine Beteiligung anderer auszuschließen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft des Fürstentums am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Justiz hatte eine Untersuchung eingeleitet, um die Todesursache zu klären.

Kern war nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft am Montagmorgen tot auf der Terrasse im ersten Stock des Gebäudes gefunden worden, in dessen 13. Etage er selbst wohnte. Die Untersuchung gehe weiter. Der als Hemden- und Blusenkönig bekanntgewordene Designer wurde 67 Jahren alt. 

Am Montag nachdem Tod von Otto Kern wurde bekannt, berichteten Medien, dass der Mode-Designer auf tragische Weise gestorben sein soll.

dpa


Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000.Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.