Nach kurzer schwerer Krankheit

Kult-Sänger aus Deutschland gestorben - seine Fans trauern um ihn

+
Hermann Schneider bei einem Auftritt.

Mit seinen Songs konnten sich viele identifizieren, er genoss absoluten Kult-Status. Jetzt ist die Stimme eines beliebten Sängers für immer verstummt.

Mainz - Sein bürgerlicher Name war Hermann Schneider, doch viele nannten ihn nur „Onkel Hermann“. Manche auch „Joe Cocker vun de Vilzbach“. Jetzt ist die Stimme des Kult-Sängers für immer verstummt. Der Frontmann der Mainzer Band „Batschkapp“ starb am Samstag, den 24. August. Das berichtet merkurist.de unter Berufung auf sein Umfeld. Laut SWR bestätigte auch seine Familie den Todesfall.

Das Nachrichtenportal boostyourcity.de schreibt bei Facebook, es hätte aus dem engsten Familienkreis erfahren, dass Schneider nach kurzer schwerer Krankheit verstorben sei.

Hermann Schneider ist tot.

Die Band „Batschkapp“ erlangte vor allem im Mainzer Raum regionale Berühmtheit - das liegt natürlich auch am Dialekt und an der Thematik der Songs. Als größter Hit gilt „Meenzer Bube, Meenzer Mädcher“ - bei YouTube wurde der Song (in der meistgeklickten Fassung, dazu kommen noch weitere) gut 130.000 Mal aufgerufen. Vor allem Mainzer und die Fans des FSV Mainz 05 konnten sich mit Songs wie „Moi Stadt“ oder „Mir sin die Fans“ identifizieren.

Kult-Sänger Hermann Schneider („Batschkapp“) ist tot - Fans in großer Trauer

Textpassagen wie „Meenzer Bube, Meenzer Mädcher, Meenzer Handkäs mit Musik, Meenzer Fleischworscht is net deier Ißte viel, da werste dick“ geben auch Menschen aus anderen Ecken der Republik einen Eindruck, warum „Batschkapp“ und ihr Sänger Hermann Schneider großes Kult-Potenzial genossen.

Entsprechend groß ist die Trauer bei Fans der Band und bei seinem direkten Umfeld. „Diese Nachricht macht mich sehr, sehr traurig ... Ruhe in Frieden, mein lieber Freund Hermann Schneider...!“, schreibt ein Facebook-Nutzer. „Sehr traurig, dass er jetzt mit den ganzen Blueslegenden jammt“ ein anderer. „Auch die Besten müssen gehen“ ein weiterer.

Der Karnevalverein "Die Brunnebutzer" 1975 e.V. erinnert an Schneiders Besuch bei seinem Grillfest im Vorjahr. „Du wirst immer unvergessen bleiben und mit deinen Liedern und dem Hit ‚Meenzer Bube, Meenzer Mädscher‘ immer Teil der Brunnebutzer und Mainzer Fastnacht bleiben.“

Kult-Sänger Hermann Schneider („Batschkapp“) ist tot - Anhängerin trauert in Dialekt

Eine andere Nutzerin trauert im Dialekt und erzählt eine Anekdote: „Vor Jahren saß mein Mann während einer Reha irgendwo rum, die Tür geht auf......de Onkel Herrmann kimmt roi. Des war e Gaudi. Zwää Meenzer vum gleiche Schlach. Jetz sin mer beide traurisch. Un du Onkel Herrmann grummel nit so viel do obbe rum, des gibt Falde, aber loss ders gut gehe.“

Wie alt Hermann Schneider wurde, wurde dieser Tage nicht öffentlich bekannt - zu einem Podcast bei rheinhessen-podcast.de hieß es im Mai 2017, er sei damals gerade 70 Jahre alt geworden. Kult war auch diese Lo-Fi-Legende, die Größen wie Kurt Cobain und David Bowie als Idol galt. Nun ist der Singer-Songwriter im Alter von 58 Jahren gestorben

Tödlicher Bühnenunfall: Sängerin stirbt bei Show nahe Madrid.Ein bekanntes Musiker-Ehepaar und ihr Baby sind bei einem Absturz in den Alpen ums Leben gekommen.

Auch ein bekannter, deutscher Synchronsprecher ist kürzlich gestorben, er war DIE Stimme von TV-Dokus. Er produzierte unter anderem für Tina Turner und Herbert Grönemeyer, nun ist eine deutsche Musik-Größe tot. Kürzlich wurde bekannt, dass Starfotograf Peter Lindbergh gestorben ist. Er fotografierte Helene Fischer ungeschminkt. Auf seinem Gebiet ebenfalls Kultstatus erreichte der Designer Luigi Caloni. Nun ist er ebenfalls von uns gegangen

In den USA ist ein beliebter TV-Liebling gestorben. Er gewann 2017 die 14. Staffel von DSDS - nun ist der so lebenslustige Sänger Alphonso Williams („I Got You“) gestorben. Der 57-jährige litt an Krebs.

Der beliebte Schweizer Radio-Moderator Franz Jauch ist tot - zahlreiche Hörer trauern.

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare