Neuer schmerzlicher Verlust

Kennedy-Fluch hat wieder zugeschlagen: Jetzt wurde auch der Sohn tot entdeckt

Maeve Kennedy und ihre Familie auf einer Veranstaltung im Jahr 2019. 
+
Maeve Kennedy und ihre Familie auf einer Veranstaltung im Jahr 2019. 

Maeve Kennedy Townsend McKean, eine Nachfahrin des ermordeten Präsidenten J.F. Kennedy, galt seit einer Kanu-Fahrt mit ihrem Sohn als vermisst. Nun wurde auch die zweite Leiche entdeckt.

  • Zwei Mitglieder des Kennedy-Clans galten seit einem Kanu-Ausflug als vermisst.
  • Es handelte sich um Maeve Kennedy Townsend McKean und ihren Sohn Gideon.
  • Nach tagelanger Suche sind nun beide Leichen entdeckt worden.

Update vom 8. April 2020: Nachdem die Leiche von Maeve Kennedy McKean am Montag (6.4) in der Nähe des Anwesens ihrer Mutter im Wasser gefunden wurde, herrscht nun auch für ihren achtjährigen Sohn traurige Gewissheit. Die Leiche des Jungen wurde von Einsatzkräften am Mittwoch aus dem Wasser geborgen, so die dpa. 

Der Fundort befand sich etwa 600 Meter von dem der Mutter entfernt, teilte die zuständige Polizei im US-Bundesstaat Maryland mit. Die beiden Mitglieder des Kennedy-Clans galten seit einemKanu-Unfall vor knapp einer Woche als vermisst.

Kennedy-Clan hat traurige Gewissheit: Leiche nach Tagen entdeckt

Update vom 7. April 2020: Seit einer Kanufahrt vor einigen Tagen galten Maeve Kennedy McKean und ihr Sohn als vermisst. Jetzt ist Maeve McKean nur wenige Kilometer südlich des Anwesens ihrer Mutter im US-Bundesstaat Maryland tot im Wasser gefunden worden. Das teilte die zuständige Polizei am Montagabend (Ortszeit) mit. Vom acht Jahre alten Sohn Gideon fehlt weiterhin jede Spur. Nach ihm soll am Dienstag weiter gesucht werden.

Tragischer „Todes-Fluch“? Kennedy-Nachfahrin mit Sohn nach Unfall spurlos verschwunden

Erstmeldung vom 4. April 2020: Annapolis - Erneut erschüttert die Kennedy-Familie eine tragische Nachricht: Am Donnerstag wurden Maeve Kennedy Townsend McKean (40), eine Enkelin von US-Senator Robert F. Kennedy, und ihr acht Jahre alter Sohn nach einem Kanu-Unfall als vermisst gemeldet. Nun hat die Küstenwache die Suche eingestellt.

Maeve Kennedy McKean ist die Tochter der früheren Vizegouverneurin von Maryland, Kathleen Kennedy Townsend. Die 40-Jährige habe sich gemeinsam mit ihrem Sohn Gideon im Haus von Townsend aufgehalten. Ersten Informationen zufolge seien die beiden nur mit dem Kanu auf die Chesapeake Bay gefahren, da sie vermutlich einen Ball zurückholen wollten, der beim Spielen ins Wasser gefallen war. Wie mehrere Medien, darunter die „New York Times“, berichten, sollen Mutter und Sohn daraufhin die Kontrolle verloren haben. Seitdem galten sie als vermisst.

Am Freitag suchte die Küstenwache mit einem Helikopter, einem Transportflugzeug und mehreren Schiffen nach den mutmaßlich Verunglückten, jedoch ohne Erfolg. Am Samstag war die Küstenwache daraufhin erneut im Einsatz, allerdings nicht mehr auf Rettungs-, sondern Bergungsmission. Maeve Kennedy McKeans Mutter erklärte US-Medien zufolge in einem Statement nach dem Unglück, dass die Familie dankbar für die Unterstützung Gebete sei, „während wir trauern und versuchen, diesen verheerenden Verlust zu verkraften“.

Kennedy-Familie trauert um Maeve Kennedy und Sohn Gideon

Auch der Abgeordnete Joe Kennedy III, ebenfalls ein Verwandter der 40-Jährigen und ihres Sohnes, wandte sich am Samstag über Twitter an die Öffentlichkeit und schrieb: „Unsere Familie hat zwei ihrer am hellsten scheinenden Lichter verloren.“ Für den Familien-Clan ist es nicht der erste tragische Tod, den es zu verkraften gibt: So wurde McKeans‘ Großvater Robert „Bobby“ Kennedy im Jahr 1968 während des Vorwahlkampfes um die Präsidentschaft Opfer eines Attentates und fünf Jahre zuvor wurde sein älterer Bruder, der damalige Präsident John F. Kennedy, während einer Fahrt durch Dallas ermordet.

Im Jahr 1999 folgte die nächste Tragödie für die Familie: Der Sohn des Präsidenten, John F. Kennedy Junior, kam mit seiner Ehefrau Carolyn Bessette-Kennedy und deren Schwester Lauren Bessette bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Doch der Fluch ging weiter: 2019 starb eine andere Enkelin des US-Senators Robert Kennedy, Saoirse Kennedy Hill im Alter von nur 22 Jahren. 

In Baden-Württemberg hat sich ein schweres Zugunglück ereignet. Ein Zug kollidierte bei Auggen mit einem Betonteil und entgleiste. Ein Mann kam ums Leben. Nun ermittelt die Polizei.

Wer hat Melissa Böttcher gesehen? Die junge Frau wird zusammen mit ihrem Neugeborenen vermisst und befindet sich wohl in Lebensgefahr.

nz mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare