Sven Appel

Sven Appel

Zuletzt verfasste Artikel:

Schon wieder erwischt

Schon wieder erwischt

Salzhemmendorf – Am Samstag, 31.7., gegen 13.15 Uhr, ist Polizisten in Salzhemmendorf bei einer Kontrolle auf der Hemmendorfer Landstraße ein 23-jähriger Autofahrer aufgefallen. Ein Test reagierte positiv auf THC-haltige Substanzen. Klarheit wird die Blutanalyse in einem rechtsmedizinischen Labor erbringen. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer untersagt. Da der Salzhemmendorfer bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Verstöße aufgefallen war, wird das verhängte Bußgeld besonders hoch ausfallen. 
Schon wieder erwischt
THW Elze in Ahrweiler im Einsatz

THW Elze in Ahrweiler im Einsatz

Elze – Vor wenigen Tagen machten sich Helfer vom THW-Ortsverband Elze auf den Weg nach Westdeutschland, um in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten tatkräftig mit anzupacken. Vor Ort – eingesetzt sind die Elzer im Landkreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) – finden die Einsatzkräfte ein Bild der Zerstörung vor. Sperrmüll- und Schuttberge, zerstörte Häuser, demolierte Autos, Gebäude und Straßenzüge, die von Schlamm, Unrat und umgestürzten Bäumen gezeichnet sind. Täglich zwölf Stunden sind die Elzer THWler im Einsatz, um Wege und Grundstücke vom Unrat zu befreien, Gebäude abzureißen, Bäume zu fällen, Schadensgebiete für neue Einsätze zu erkunden – und auch, um Vermisste in nicht zugänglichen Häusern zu suchen. Wie Elzes THW-Ortsbeauftragter Markus Waßmannsdorf mitteilt, werden „seine“ Helfer noch bis voraussichtlich Montag, 2. August, im Krisengebiet im Einsatz sein.
THW Elze in Ahrweiler im Einsatz
So ein Theater in Elze: Ferien-Freibeuter entern die Saale

So ein Theater in Elze: Ferien-Freibeuter entern die Saale

Elze – Nanu? Fies dreinschauende Freibeuter schippern säbelschwingend die Saale entlang... Was führt die Piraten samt Papagei in das beschauliche Elze? Wollen sie etwa die Stadtkasse plündern? Immer wieder hört man die rauen Seemänner von einem Schatz plaudern. Einem Schatz in Elze! Was es damit aufsichhat, können Interessierte am Wochenende erfahren. Im Rahmen des Ferienpasses haben Kinder und Jugendliche ein Theaterstück einstudiert, das an verschiedenen Stationen auf und neben dem Flüsschen zur Aufführung kommt.
So ein Theater in Elze: Ferien-Freibeuter entern die Saale
„Dafür sind wir da und ausgebildet“

„Dafür sind wir da und ausgebildet“

Elze – Die Männer des THW-Ortsverbands Elze, ihr Wissen und Können sind nun auch in den westdeutschen Flutgebieten gefragt. Innerhalb weniger Stunden mussten Gerätschaften, Material, Fahrzeuge und Mannschaft zusammengepackt werden. Schon sechs Stunden nach dem Anruf beim Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbands starteten 19 Helfer des THW Elze an der Albert-Einstein-Straße die Motoren ihrer Fahrzeuge, um die fünf- bis sechsstündige Fahrt zum Nürburgring in Angriff zu nehmen. Die Rennstrecke in der Eifel ist zum Knotenpunkt für die Hochwasserhilfe geworden und dementsprechend auch für die technischen Helfer aus der Saalestadt die erste Anlaufstation. 
„Dafür sind wir da und ausgebildet“
„Große Talente unter den Teilnehmern“ 

„Große Talente unter den Teilnehmern“ 

Elze – Jeder kennt sie, jeder mag sie: Berühmt geworden durch Animes wie „Pokemon“ oder „Sailor Moon“, erlangen Mangas und Animes immer mehr Fans in der Welt. Das gilt auch für Elze, wo Melissa Schrader vom Kunst- und Kulturverein „Fundus“ interessierte Comic-Künstler ab zehn Jahren eben in diese Welt entführt.
„Große Talente unter den Teilnehmern“ 
Schüler und Lehrer sammeln 2400 Euro für Hochwasseropfer

Schüler und Lehrer sammeln 2400 Euro für Hochwasseropfer

Elze – Wie so viele andere Menschen haben auch die Mitglieder der Schulgemeinschaft der CJD Christophorusschule Elze in den vergangenen Tagen fassungslos die schrecklichen Nachrichten und Bilder der Hochwasserkatastrophe in verschiedenen Teilen Deutschlands beobachtet. Spontan fasste das Lehrer-Trio Jens Hohmann, Brigitte Eilering und Susann Ziegler den Gedanken: „Wir müssen etwas tun!“
Schüler und Lehrer sammeln 2400 Euro für Hochwasseropfer
Elzes sportliche Schüler sind spitze

Elzes sportliche Schüler sind spitze

Elze – Sie sind gerannt, gehüft, haben Geschicklichkeit, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit an den Tag gelegt: Beim Seilspringen, Zielwerfen, Linienlauf, Hüpfen und bei Unterarmstützen stellten die Kinder der Astrid-Lindgren-Schule ihr Sportlichkeit und Fitness unter Beweis. Für die Viertklässler der 4a und die Zweitklässler der 2c ist dies sogar mit Pokal und Urkunden festgehalten. Die beiden Grundschulklassen haben beim niedersächsischen Schulwettkampf „5fit Challenge“ besonders gut abgeschnitten. 
Elzes sportliche Schüler sind spitze
7,2 Tonnen schwerer Neuzugang

7,2 Tonnen schwerer Neuzugang

Wrisbergholzen – Die Ortsfeuerwehr Wrisbergholzen hat ein neues Fahrzeug bekommen, dafür wurden jetzt symbolisch die Schlüssel übergeben.  Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um ein wasserführendes Tragkraftspritzenfahrzeug, ein TSF-W auf Iveco Daily Basis mit 900-Liter-Löschwassertank und 7,2 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (zusätzliche Beladung: Kettensäge, Stromerzeuger, Tauchpumpe, Lichtmast, Faltbehälter). Gebaut wurde es von der Firma BTG in Görlitz. 88 000 Euro hat das TSF-W gekostet, 5 000 Euro davon haben Ortsfeuerwehr und Dorfgemeinschaft Wrisbergholzen selbst aufgebracht. 
7,2 Tonnen schwerer Neuzugang
Verstoß gegen das Waffengesetz

Verstoß gegen das Waffengesetz

Gronau – Bei der Kontrolle eines 18-jährigen Gronauers am Sonntag, 18. Juli, gegen 2.40 Uhr, an der Steintorstraße stellten Polizisten fest, dass der junge Mann zwei sogenannte Einhandmesser mit sich führte. Das unberechtigte Führen dieser Messer in der Öffentlichkeit stellt einen Verstoß gegen das Waffengesetz dar. Die Messer wurden beschlagnahmt, den Gronauer erwartet nun ein Bußgeld.
Verstoß gegen das Waffengesetz
Abschied und Neubeginn im Sprengel

Abschied und Neubeginn im Sprengel

Kreis – Mit einem Gottesdienst wurde am Sonnabend, 17. Juli, Dr. Adelheid Ruck-Schröder als Regionalbischöfin des Sprengels Hildesheim-Göttingen von Hannovers Landesbischof Ralf Meister in ihr neues Amt eingeführt. „Wir freuen uns, eine große Verstehenshelferin als Regionalbischöfin in unserer Kirche zu haben“, sagte Meister bei der Einführung in der Hildesheimer Michaeliskirche. Zugleich entpflichtete er den langjährigen Regionalbischof Eckhard Gorka von seinen Aufgaben und verabschiedete ihn in den Ruhestand. Unter den Gottesdienstbesuchern waren auch der niedersächsische Kultusminister Grant Henrik Tonne und der Bischof des Bistum Hildesheim, Dr. Heiner Wilmer. 
Abschied und Neubeginn im Sprengel