Ohne Klamotten am Steuer

Unbekleidet Auto fahren: Ist das erlaubt?

Beim Autofahren müssen zahlreiche Regeln eingehalten werden. Doch wie steht es mit nack Auto fahren? Erlaubt oder nicht?
+
Beim Autofahren müssen zahlreiche Regeln eingehalten werden. Doch wie steht es mit nack Auto fahren? Erlaubt oder nicht?

Jeder Autofahrer ist anders. Der eine raucht im Auto, der andere fährt gern mit Sandalen, der nächste vielleicht sogar lieber ohne Kleidung. Doch darf man das?

Deutschland schwitzt. Der Sommer hat Einzug gehalten, die Temperaturen steigen teilweise auf über 30 Grad. Gerade für Autofahrer und Autofahrerinnen bedeutet diese Hitze häufig eine zusätzliche Belastung. Da wäre es doch schön, im Auto einfach alle Hüllen fallen zu lassen! Man ist ja sozusagen unter sich und könnte die sommerlichen Temperaturen besser ertragen - ohne lästige Kleidung, die an der Haut klebt. Doch ist Autofahren ohne Klamotten überhaupt erlaubt?

Unbekleidet Auto fahren: Ja, aber nicht uneingeschränkt

Grundsätzlich lautet die Antwort zunächst einmal: Ja, es ist erlaubt, unbekleidet Auto zu fahren. Es gibt kein Gesetz, das dies per se verbietet. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) macht in diesem Fall rechtlich gesehen keinen Unterschied zwischen unbekleideten Fußgängern und unbekleideten Autofahrern. Bevor sich jetzt alle Autofahrer ihrer Kleidung entledigen: diese Erlaubnis gilt natürlich nicht uneingeschränkt. Es kann nämlich durchaus eine Ordnungswidrigkeit sein - nämlich dann, wenn sich Passanten oder andere Autofahrer belästigt fühlen und die Angelegenheit wegen Belästigung der Allgemeinheit (§ 118 Ordnungswidrigkeitengesetz) zur Anzeige bringen.  

Steigt also ein unbekleideter Autofahrer beispielsweise aus seinem Fahrzeug aus und ein anderer stört sich daran, droht theoretisch ein Bußgeld. Praktisch kommt es aber nur selten dazu, denn in den meisten Fällen werden Personen, die nichts an haben, in der Öffentlichkeit schlicht des Platzes verwiesen. Kommt es doch zu einer Zahlung, kann diese aber saftig ausfallen. Zwischen fünf und maximal 1.000 Euro können fällig werden.

Und eine weitere Sache gilt es zu bedenken: Trotz Adamskostüm sollten Sie imstande sein, Ihr Auto sicher zu führen. Denn auch wenn juristisch erst einmal nichts dagegen spricht, kann bei einem Unfall eine Teilschuld vorliegen - etwa wenn Sie mit dem Fuß ohne Schuh vom Pedal abrutschen und im Ernstfall nicht mehr richtig bremsen können.   

Auch interessant: Was Sie zu Bußgeldern aus dem Ausland und Bußgeldern generell wissen müssen.   

mop    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare