PS-Monster verkauft

Teuerster Neuwagen der Welt: Extrem seltener Bugatti für 16 Millionen Euro verkauft

+
Nur einmal wurde der Bugatti "La Voiture Noire" gebaut"

Bugatti feiert sein 110. Jubiläum mit einem ganz besonderen Auto: Der "La Voiture Noire" ist eine Hommage an ein ganz besonderes Bugatti-Modell, das verschwunden ist.

Bugatti Veyron, Bugatti Divo, Bugatti Type 57 SC Atlantic: Die Reihe an legendären Autos aus französischer Produktion ist lang. Zum 110. Geburtstag baute der Hersteller einen neuen Hypersportwagen.

16 Millionen Euro teurer Bugatti "La Voiture Noire" findet Käufer

Mit dem "La Voiture Noire" erinnert Bugatti an einen legendären Oldtimer, der seit den 1930er Jahren vermisst wird und Jean Bugatti höchstpersönlich gehörte. Experten schätzen seinen Wert auf über 100 Millionen Euro – sofern der schwarze Bugatti Type 57 SC Atlantic je wieder auftaucht.

Der Bugatti Type 57 SC Atlantic ist das Vorbild für den neuen Bugatti "La Voiture Noire".

So viel ist der neue Bugatti "La Voiture Noire" nicht wert, gehört aber mit seinem Verkaufspreis von rund 16 Millionen Euro – elf Millionen Euro vor Steuern – dennoch zu den teuersten Neuwagen der Welt. Das handgefertigte Einzelstück fand trotzdem sofort einen Liebhaber.

Lesen Sie auch: Getunter Monster-BMW lässt 1001 PS starken Bugatti Veyron hinter sich.

"La Voiture Norie": 1.500 PS stecken im teuersten Neuwagen der Welt

Für das Geld erhält der neue Besitzer ein wahres PS-Monster. 1.500 PS bietet der 16-Zylinder-Motor des "La Voiture Noire". Mit acht Litern Hubraum und einem Drehmoment von 1.600 Newtonmeter steckt ordentlich Kraft im Auto. Dafür schluckt das Bugatti-Unikat aber auch ordentlich: Ganze 35,2 Liter braucht der Wagen auf 100 Kilometer in der Spitze.

Die Grundlage für den "La Voiture Noire" bildet der Bugatti Chiron. Die Karosserie wurde aber komplett neu gestaltet und vom Type 57 SC Atlantic inspiriert. So verfügt er über die langgezogene Motorhaube und den stilgebenden Kamm der Oldtimer der 30er Jahre.

Video: Der Bugatti der Superlative

Auch interessant: Der Bugatti Chiron bekommt krasse Konkurrenz aus Österreich.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare