Mit Mild-Hybrid oder Diesel

Mazda CX-30 startet Ende September für 24.290 Euro

+
Neues kompaktes SUV von Mazda: Ab Ende September rollt der CX-30 an den Start. Foto: Mazda

Mazda hat einen neuen SUV entwickelt. Der CX-30 bietet Platz für fünf Passagiere und bis zu 430 Liter Gepäck. Mit einem Trick lässt sich das Kofferraumvolumen aber weiter vergrößern.

Leverkusen (dpa/tmn) - Die SUV-Palette von Mazda wächst weiter: Ende September starten die Japaner den neuen kompakten CX-30. Er basiert auf dem Mazda 3 und soll ab 24.290 Euro kosten, teilte Mazda mit.

Damit ist das 4,40 Meter lange SUV bei vergleichbarer Ausstattung mit Serienstandards wie einem Head-up-Display und LED-Scheinwerfern exakt 1000 Euro teurer als das Schrägheck aus der Kompaktklasse.

Bei einem Radstand von 2,66 Metern bietet der CX-30 Platz für fünf Passagiere und bis zu 430 Liter Gepäck. Legt man die Rückbank um, wächst das Kofferraumvolumen auf 1406 Liter.

Unter der Haube gibt es zunächst einen 2,0-Liter-Benziner mit Mild-Hybrid und Zylinderabschaltung oder einen Diesel mit 1,8-Litern Hubraum. Der Ottomotor leistet 90 kW/122 PS, für den Diesel nennt Mazda 85 kW/116 PS. Damit sind Geschwindigkeiten von maximal 186 km/h möglich und den Verbrauch beziffert Mazda mit 5,1 Litern für den Benziner oder 4,4 Liter für den Diesel (je 116 g/km CO2).

Zum Jahresende wollen die Japaner das Antriebsportfolio erweitern: Dann gibt es auch den neuen Skyactiv-X-Benziner mit 132 kW/180 PS, der wie ein Diesel unter bestimmten Bedingungen selbst zündet und entsprechend sparsam ist. Außerdem soll dann auch Allradantrieb verfügbar sein, so Mazda weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare